BUND Naturschutz stellt Seminarreihe 2017 vor

Unter dem Motto „Artenkenntnis erhalten – Entdecke Dein Naturtalent“ startet die BUND Naturschutz Kreisgruppe Fürstenfeldbruck ihre Seminarreihe 2017 im Landkreis Fürstenfeldbruck mit interessanten Angeboten.

Die Artenkenntnis in unserer Gesellschaft ist nicht mehr selbstverständlich, dabei ist sie die Grundlage für unser Verständnis der Natur.

Die BUND Naturschutz – Kreisgruppe Fürstenfeldbruck will daher mit der neuen Reihe „Artenkenntnis erhalten – Entdecke Dein Naturtalent“ die Möglichkeit schaffen, an jeweils einem Termin Wissen über eine Art zu erwerben und die Freude am Beobachten und Bestimmen zu entdecken.

Die Reihe richtet sich an alle, die sich für unsere Natur interessieren und ein detailliertes Arten-Wissen erwerben wollen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Schmetterlingstag
Fr., 7. April, 16:00 – 21:00 Uhr
Treffpunkt: 16:00 Uhr Volkshochschule, Augsburgerstraße 8, 82291 Mammendorf
Referent: Markus Bräu, Dipl. Ing. Landschaftsökologe, Hauptautor u.a. des Buches „Tagfalter in Bayern“

Tagfalter gehören zu den beliebtesten Insekten und die Mehrzahl lässt sich auch in der Natur bis zur Art bestimmen. Die Erarbeitung einer guten Artenkenntnis setzt bei dieser Insektengruppe daher nicht zwingend den Aufbau einer Vergleichssammlung voraus.

Der Einführungskurs ist als Vorbereitung für die praktische Bestimmung im Gelände gedacht. Im Naturraum Münchener Ebene lassen sich bis zu 82 Arten von Tagfaltern beobachten. Ihre Erkennungsmerkmale, ihre Lebensräume und ihre Entwicklungsbiologie wird in groben Zügen mit eindrucksvollen Makrofotos vorgestellt, um den Appetit auf eine intensivere Beschäftigung mit dieser faszinierenden Artengruppe zu wecken und den Einstieg zu erleichtern.

Wildbienentag
Fr., 26. Mai, 16:00 – 21:00 Uhr
Treffpunkt: 16:00 Uhr
Katholisches Pfarrzentrum, Eingang Kirchenstraße, 82223 Eichenau
Referent: Dr. Andreas Fleischmann, Zoologische Staatssammlung München

Im Rahmen einer Ausstellung zu Wildbienen lernen wir die wilden Schwestern unserer Honigbiene kennen. Zur Überfamilie Apoidea gehört eine Vielzahl von Bienenarten. Sie spielen bei der Bestäubung der Blütenpflanzen eine unverzichtbare Rolle und sind dabei an ihre Nahrungspflanzen eng angepasst. Das Seminar vermittelt erste Schritte beim Bestimmen der Wildbienen immer in Bezug auf Lebensraum und Nahrungspflanzen.
Falls vorhanden, ist es sinnvoll Bestimmungsbücher mitzubringen.

Botaniktag „Am Waldrand und auf der Wiese“
So., 25. Juni, 13:00 – 18:00 Uhr
Treffpunkt: 13:00 Uhr Parkplatz am Germeringer See
Referent: Toni Schmid, Dipl. Biologe

Auch ohne jedes Vorwissen bekommen Sie hier die nötigen Anleitungen und Tipps, um die heimischen Blütenpflanzen zu bestimmen. Wir besorgen uns auf einem kleinen Spaziergang durch Wald und Flur einige botanische Anschauungsobjekte, die dann gemeinsam unter die Lupe genommen werden.
Immer noch sind Blütenpflanzen die wichtigsten Indikatoren, um den Wert einzelner Flächen für den Naturschutz zu ermitteln.

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt. Festes Schuhwerk sowie – falls vorhanden – eine Lupe und Bestimmungsbücher bitte mitbringen.

Anmeldung
Sie können einen einzelnen Seminartag oder auch mehrere bzw. alle Seminartage buchen. Melden Sie sich für die Seminare schriftlich, telefonisch oder per E-Mail bis spätestens 14 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung an:
BUND Naturschutz in Bayern e.V.
Kreisgruppe Fürstenfeldbruck
Am Brunnenhof 14
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: 08141/ 69 67, Di. und Do. 9:00 – 12:00 Uhr
fuerstenfeldbruck@bund-naturschutz.de
Weitere Informationen unter:
www.fuerstenfeldbruck.bund-naturschutz.de

Beitrag je Seminar:
35 € / 25 € ermäßigt für BN-Mitglieder
Preis für die gesamte Reihe 100 € / 70 €

Weitere Infos auch im Flyer …

Jahresprogramm des BUND Naturschutz

, , ,

Schreibe einen Kommentar