Ausstellung „Rette die Welt … zumindest ein bisschen“ im Puchheimer Rathaus

Vom 14. September bis 9. Oktober ist die Ausstellung „Rette die Welt… zumindest ein bisschen“ der Rette-die-WeltVerbraucherzentrale Bayern e.V. im Puchheimer Rathaus ausgestellt.

Wasser, Energie oder Metalle wie Seltene Erden im Smartphone: Jeder von uns verbraucht Ressourcen. Jeden Tag. Weit mehr als wir eigentlich ahnen. Aber welchen Preis zahlen Menschen und Umwelt für den Ressourcenhunger unseres Lebensstils? Und was kann jeder Einzelne tun, um den Rohstoffverbrauch wirksam und nachhaltig zu reduzieren?

Die interaktive Ausstellung zum Ressourcenschutz „Rette die Welt… zumindest ein bisschen“ gibt passende Antworten und viele Tipps, wo wir im Alltag ansetzen können:

  • Der ökologische Rucksack: Wie schwer wiegt unser Ressourcenverbrauch?
  • Warum sind alte Handys viel zu schade für die Schublade?
  • Wie viel virtuelles Wasser steckt in unseren Produkten?
  • Wegwerfen kommt nicht in die Tüte! Tipps gegen Lebensmittelverschwendung.
  • Was hat Robinson mit unserem Papierverbrauch zu tun?
  • Coffee-to-go, Plastiktüte & Co.: Wie erteile ich Müll eine Abfuhr?
  • Hier geht’s um die Welt! Was unser Ressourcenverbrauch für andere bedeutet.
  • Das Lebende Buch®: Wie steht es um meinen Ressourcenverbrauch?

Die Ausstellung macht lebendig, wie einfach jeder Ressourcen schützen kann. Der Beitrag jedes Einzelnen zählt, so die Botschaft der Ausstellung.

Die Präsentation der Wanderausstellung wird organisiert und unterstützt von
Stadt Puchheim, Umweltamt
www.puchheim.de

und von
ZIEL 21 – Zentrum Innovative Energien
im Landkreis Fürstenfeldbruck e.V.
www.ziel21.de

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie unter
www.verbraucherzentrale-bayern.de/rettediewelt-ausstellung

Ausstellung:
Puchheimer Rathaus – Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 7.30 bis 12.00 Uhr
Dienstag von 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag von 15.00 bis 18.30 Uhr

Flyer zum Herunterladen …

Schreibe einen Kommentar