Bund Naturschutz Energieprogramm: keine neuen Fernleitungen!

Kein Fernleitungsausbau!In einer Pressemitteilung des Bund Naturschutz Bayern stellt der Vorsitzende Hubert Weiger das Energieprogramm des BN: „Das Programm des BUND Naturschutz ist die konkrete Alternative zum überzogenen Netzausbau mit neuen Fernleitungen. Auszubauen sind die regionalen Stromnetze und ihre Regelbarkeit. Gegenüber den überzogenen Großprojekten einer zentralistischen und ineffizienten Stromwirtschaft ist die dezentrale Energiewende vor Ort in Bürgerhand die bessere Alternative. Die Frage der Stromtrassen kann nicht mit einem „Dialog“ gelöst und dann doch nochmals aufgeschoben werden, sondern nur mit konkreten Maßnahmen vor Ort für Stromeinsparung, Stromerzeugung mit dezentraler Kraft-Wärme-Kopplung und Windenergie aus den Regionen Bayerns“.

Der Bund Naturschutz präsentiert damit ein umfassendes Konzept, das einen Leitungsbau nur akzeptiert, der tatsächlich der Energiewende dient und für diese auch erforderlich ist. Detaillierte Informationen sind der Pressemitteilung zu entnehmen. Fragen beantwortet der Referent für Energie und Klimaschutz des BN, Dr. Herbert Barthel (herbert.barthel(at)bund-naturschutz.de)

 

Fotoquelle: Charl Christiani auf stockvault.net

,

Schreibe einen Kommentar