Lokale Initiativen

Die folgenden regionalen Initiativen (in alphabetischer Reihenfolge) sind in der AGENDA 21 des Landkreises vernetzt:

ADFC – Allgemeiner Deutscher Fahrradclub, Kreisgruppe Fürstenfeldbruck

Der ADFC ist nach eigener BeschreibungADFC Kreisverband Fürstenfeldbruck

  • ein Verkehrsclub mit umfassendem Mitgliederservice,
  • eine Verbraucherschutzorganisation mit Blick auf Qualität in der Fahrradindustrie
  • ein verkehrspolitischer Verein, der sich konsequent für die Förderung des Fahrradverkehrs einsetzt
  • ein Verein, der sich für eine ökologisch vernünftige Verkehrsmittelwahl einsetzt.

BRUCKER LAND Solidargemeinschaft

BRUCKER LANDDie Idee der BRUCKER LAND Solidargemeinschaft lebt vom gemeinsamen Handeln. Deswegen engagieren sich dort aktive Menschen, denen viel an einer lebenswerten Zukunft in ihrer Heimat liegt.

So wird die Versorgung mit Grundnahrungsmitteln und besonderen regionalen Produkten wieder eine gemeinsame Sache.

Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck

Bürgerstiftung für den Landkreis FürstenfeldbruckBürgerstiftungen bringen Bürger, Unternehmen und Institutionen zusammen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und das heimatliche Umfeld mitgestalten wollen. Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck betreibt nicht nur eigene Projekte, sondern unterstützt auf Antrag auch Vorhaben oder Projekte gemeinnütziger Vereine und anderer Institutionen.

Bund Naturschutz, Kreisgruppe Fürstenfeldbruck

Bund Naturschutz FFBDie Kreisgruppe für den Landkreis Fürstenfeldbruck ist eine von bayernweit 76 Kreisgruppen im Netzwerk des Landesverbandes „Bund Naturschutz in Bayern e.V. (BN)“.

Der Bund Naturschutz in Bayern e.V. ist der älteste und größte Umweltschutzverband Bayerns. Als anerkannter Umweltverband ist er bei Planungsvorhaben mit Eingriffen in Natur und Landschaft zu hören und zur Verbandsklage berechtigt. Als gemeinnütziger Verein arbeiten der Bund Naturschutz unabhängig von Parteipolitik, Wirtschaft und Religion.

Eine Welt Zentrum Fürstenfeldbruck e.V.

Eine Welt Zentrum FFBDie Idee zum Eine Welt Zentrum FFB e.V. entstand in der AGENDA 21. Das Eine Welt Zentrum FFB e.V. (EWZ) ist ein Verein, der sich für die Begegnung von Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer, Kulturen, Fähigkeiten und Interessen stark macht.

Das EWZ  stellt ein Forum für interessierte Gruppen, Initiativen und Personen, für ihre Themen und Arbeitsfelder zur Verfügung und vereint eine ganze Reihe von Gruppen, Organisationen, Vereinen und engagierten Einzelpersonen, die im Landkreis Fürstenfeldbruck aktiv sind. Sie alle setzen sich für ein lebendigeres Miteinander ein oder engagieren sich in ökologischen, sozialen oder kulturellen Bereichen.

LBV – Landesbund für Vogelschutz, Kreisgruppe Fürstenfeldbruck

LBV Kreisgruppe FFBDie Kreisgruppe Fürstenfeldbruck des Landesbundes für Vogelschutz sieht ihre Aufgaben in Erhalt, Pflege und Optimierung von wertvollen Lebensräumen und, wenn möglich, deren Erweiterung. Aus finanziellen Gruünden konzentriert sich die Kreisgruppe dabei auf die Kerngebiete Fußbergmoos, Bahndamm, Rothschwaig und Türkenfeld. Außerdem wird Umweltpädagogik für Jung und Alt angeboten.

LETS Tauschring Fürstenfeldbruck

LETS Tauschring FFBLETS ist die Abürzung von “Local Exchange Trading System”. Hinter dem Begriff verbirgt sich die Idee, dass Menschen sich zusammentun, sich treffen und vernetzen, sich Dinge und Dienstleistungen austauschen – und das ohne Geld. Durch das Tauschsystem ist es möglich, Dinge und Leistungen, die zu einem guten Leben benötigt werden, unabhängig von Geld und Zinsen anzubieten und zu erhalten. Die LETS- Gruppe Fürstenfeldbruck trifft sich einmal monatlich.

Nord-Süd-Forum Fürstenfeldbruck

Nord-Süd Forum FFB„Global denken – lokal handeln“ ist die Devise des Nord-Süd-Forums. Ziel der Arbeit des Nord-Süd-Forums ist eine Kooperation mit anderen engagierten Personen und Gruppen um ein breites Interesse und Bewusstsein für die globalen Zusammenhänge zu wecken und den Blick für benachteiligte Länder und Regionen zu schärfen. Dazu wird Lobbyarbeit auf Kommunal- und Landesebene betrieben und Informations- und Öffentlichkeitsarbeit geleistet.

Repair Café Fürstenfeldbruck

logo_repaircafe_largeRepair-Cafés sind ehrenamtliche Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit anderen ihre kaputten Dinge reparieren. Das Repair Café Fürstenfeldbruck, getragen vom Verein SPRINT e.V. und unterstützt vom AGENDA 21 -Büro des Landkreises, will die Kultur der Reparatur fördern und gleichzeitig dazu beitragen, mit den vorhandenen natürlichen und technischen Ressourcen sinnvoll und effektiv umzugehen. Die Reparatur-Stationen (Stand Juli 2014) sind: Elektronik, Computer, Möbel, Textilien.

Slowfood

Slowfood FünfseenlandSlow Food

  • ist eine weltweite Vereinigung (non-profit) von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten.
  • fördert eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt.
  • bringt Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den Ernährungsmarkt transparent.

Das Slow Food Convivium Fünfseenland umfaßt die Landkreise Fürstenfeldbruck, Landsberg und Starnberg.

Sozialforum Amper Sozialforum Amper

Das Sozialforum Amper versteht sich als Initiative im Rahmen der Sozialforumsbewegung und unterstützen die Ziele dieser Bewegung (Infos auf: www.weltsozialforum.de).

Die weltweite Sozialforumsbewegung ist ein breites Bündnis gegen die zerstörerischen Auswirkungen neoliberaler (Herrschaft durch das Kapital) und unkontrollierter Globalisierung.

ZIEL 21 – Zentrum Innovative Energien e.V.

zielvereinlogokkFürstenfeldbruck war Deutschlands erster Landkreis, der beschlossen hat sich bis zum Jahr 2030 komplett aus erneuerbaren Energiequellen zu versorgen. Zur praktischen Umsetzung der Energiewende wurde ZIEL 21 – Zentrum Innovative Energien im Landkreis Fürstenfeldbruck am 18. Januar 2001 als eingetragener Verein gegründet.

Zivilcourage – Gentechnikfreier Landkreis

Zivilcourage FFBDie Arbeitsgemeinschaft Zivil Courage Fürstenfeldbruck sieht sich als Interessensgemeinschaft für Verbraucher, Landwirte, Imker, Umweltschützer, Direktvermarkter, Hersteller und Händler von biologischen Lebensmitteln. Die Arbeitsgemeinschaft wurde 2009 gegründet, um der Agro-Gentechnik mit all ihren Folgen im Landkreis  Fürstenfeldbruck Einhalt zu gebieten.

 

Schreibe einen Kommentar