Klimapilgern

Klimapilgern

Geht doch! Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit im Landkreis Fürstenfeldbruck.

In Anlehnung an den Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit, der im Vorfeld der UN-Klimakonferenz von Flensburg über Trier nach Paris führen wird, organisiert das Nord–Süd-Forum Fürstenfeldbruck gemeinsam mit der AGENDA 21 des Landkreises Fürstenfeldbruck am 17. Oktober 2015 einen Klimapilgerweg durch den Landkreis Fürstenfeldbruck.
Zwei Pilgerrouten mit jeweils rund 20 Kilometer Länge werden angeboten. Auf dem Weg wird an gelungenen Beispielen Halt gemacht, die zur Klimagerechtigkeit beitragen können (Windrad in Mammendorf), aber auch an solchen, die wegen des hohen Energieverbrauchs nicht nachhaltig (Flughafen Jesenwang) und wenig zukunftsfähig sind.
Am Abend münden beide Pilgerwege zur Abendveranstaltung in St.Bernhard, wo uns die südafrikanische  Tanz- und Theatergruppe aus dem MUKA-Projekt den Klimawandel mit Musik und Tanz auf die Bühne bringen wird. Es werden dort auch südafrikanische Snacks angeboten.
Außerdem sammeln wir Spenden für eine Solaranlage für eine Buschklinik in Ghana. Einige Firmen haben bereits Ihre Unterstützung für das Projekt zugesagt.

Über eine rege Teilnahme am Pilgerweg würden wir uns freuen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, wir gehen bei jedem Wetter! Es können auch nur Teilstrecken mitgegangen werden.
Genaue Angaben zu den Routen entnehmen Sie dem Flyer Klimapilgern im Landkreis Fürstenfeldbruck:

 

 

 

, , , ,

Schreibe einen Kommentar