Stilles Plätzchen am Ostanger in Emmering

Emmering hat am sogenannten „Ostanger“, am nordöstlichen Ortsrand Richtung Neu-Esting, einen Kräutergarten, der nach dem Vorbild der Heiligen Hildegard von Bingen angelegt wurde. Der Ostanger ist eine große Streuobstwiese mit verschiedenen Obstbäumen. Wenn man zwischen den Bäumen bis ans Ende geht, steht man vor einer Beetanlage mit vielen Kräutern und Sitzbänken drum herum. In einem Bienenhaus gleich nebenan summen und brummen die eifrigen Honigproduzenten. Mit der Anlage hat Emmering beim Wettbewerb „Grüne Begegnungs- und Erlebnis(t)räume“, des Bayerischen Landesverbands für Gartenbau und Landschaftspflege im Jahr 2011 den zweiten Platz gewonnen.

Wie kommt man hin? Die Siedlerstraße bis zum Ende fahren, bis zur Tennisanlage. Mit dem Auto ist hier Schluss, dann sind es noch ein paar Minuten Fußweg. Die Anlage ist immer zugänglich.

Video zum Ostanger

Audioguide zum OstangerStreuobstwiese

Schreibe einen Kommentar