Fairer einkaufen im Weltladen

Ein Besuch im Weltladen ist wie eine Entdeckungsreise in exotische Länder: aromatischer Kaffee, pikante Gewürze, abwechslungsreiche Zutaten für den Kochtopf und hübsche Geschenkartikel. Die Produkte aus dem Weltladen sind auch ein kleines Stück Weltpolitik. Denn sie stammen alle aus „Fairem Handel“. Mehr als 1,5 Millionen Produzenten und ihre Familien profitieren in den Ländern des Südens von den Fairhandelsorganisationen. Indem Kunden gerechte Preise für die Produkte bezahlen, machen sie aus den Menschen in schwach entwickelten Ländern gleichberechtigte Partner und geben ihnen die Möglichkeit, sich selbst zu ernähren und unter besseren Lebensbedingungen zu leben. Für die Erzeuger bedeutet dies: Sicherung des Familieneinkommens durch feste Löhne und Absicherung bei Alter und Krankheit, keine Kinderarbeit, dafür Schulausbildung und menschenwürdige Arbeitsbedingungen.

Weltläden oder Verkaufsstellen für Eine Welt Produkte:

Germering

Weltoffen- Germering Weltladen eG

Gröbenzell

Pfarrgemeinde St. Johann Baptist, Kirchenstraße 16

Verkauf jeden letzten Sonntag im Montag nach dem 10 Uhr Gottesdienst vor der Pfarrkirche

Fürstenfeldbruck

Pfarrei St. Bernhard, St. Bernhard-Str. 2

Sonntag von 10 – 12 Uhr (außer in den Ferien)

Mammendorf

Eine-Welt-Laden, Klosterstr. 4 (UG)

Mittwoch von 14 – 16 Uhr

Freitag von 17 – 19 Uhr

Puchheim

Pfarrgemeinde St. Josef, Am Grünen Markt 2

Verkauf jeden ersten Sonntag im Monat

 

 

Schreibe einen Kommentar