Info-Veranstaltung für Demokratie & Bürgerrechte in Gernlinden: FÜRSTENFELDBRUCK ROCKT

Vincent RocksMehr als 100 Besucherinnen und Besucher kamen am Tag der Kulturellen Vielfalt (Aktionstag der UNESCO) ins Bürgerhaus Gernlinden um sich beim Info-Markt über die Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TiSA & Co und ihre Auswirkungen zu informieren. Eingeladen hatte ein breiter Veranstalterkreis im Landkreis, zu dem auch die AGENDA 21zählt. Mit dabei waren ebenso die Regionalgruppen von Bund Naturschutz, DGB/GEW, KAB – Kath. Arbeitnehmerbewegung, Slowfood, Zivilcourage und das Sozialforum Amper und weitere.

Ihre Standpunkte zu den Freihandelsabkommen verdeutlichten unter anderem Margot Simoneit (DGB/GEW) und Diözesanpräses Pfarrer Ulrich Bensch (KAB). Die Gelegenheit, am offenen Mikrophon das Thema von verschiedenen Seiten zu beleuchten, nahmen Vertreter/innen vieler Gruppierungen wahr. Günter Wagenpfeil mit seiner Gitarre und die RocKids aus Fürstenfeldbruck sorgten dazwischen für musikalische Auflockerung.

Anschließend lud VINCENT ROCKS  –  300 Jahre Rock’n Roll mit Blues, Rock und Classic von Bach, über Beatles und Clapton bis zu Jimmy Hendrix – das Publikum mit Energie auf. Laut Harald Buwert, der gemeinsam mit Alfred Pichler die erfolgreiche Veranstaltung bestens organisiert hatte, ist diese Energie für mehr Transparenz und Demokratie bei den Freihandelsabkommen auch dringend nötig.

Buwert bedankte sich abschließend noch herzlich bei den Musikern und Technikern, die uneigennützig und ohne Gage auftraten und dankte den Helfern und mitveranstaltenden Gruppen.

Weitere Informationen, Videoclips und Fotos gibt es auf den Seiten von Fürstenfeldbruck TTIP-frei

Fotoquelle: Rudolf H. Ende

, , , ,

Schreibe einen Kommentar