Lichtspielhaus als Programmkino reaktiviert!

Ab Herbst 2017 kommt das Kino zurück in die Stadtfürstenfeldbruck. Die IG Lichtspielhaus e.V. hat es geschafft, sich den erfahrenen Kinobetreiber Markus Eisele mit ins Boot zu holen. Kernpunkt des Konzepts, das vom Kulturausschuss und dem Stadtrat mit großer Mehrheit befürwortet wurde, ist das durch die Arena Filmtheater BetriebsGmbH sichergestellte Programm aus aktuellen Arthouse-Filmen.

Vom Blockbuster zum Filmkunstkino

Ein Programmkino, oder auch Arthouse genannt, ist ein Filmtheater, das vorwiegend Filme zeigt, die außerhalb des Mainstreams liegen. Es ist vereinbart, dass an einem Tag pro Woche die IG Lichtspielhaus e.V. die Möglichkeit hat, einen ausgewählten, mit den Kinobetreibern abgestimmten Film zu zeigen. Die Intension ist es eine Kinokultur in Fürstenfeldbruck zu fördern. Mit Repertoire-, Autoren- oder Kurzfilmen, Filmgesprächen, aber auch andere Formen von kulturellen Veranstaltungen wie Kleinkunst, Lesungen, Poetry Slam und vieles mehr haben im Lichtspielraum eine Bühne.

Um dieses kulturelle Angebot zu realisieren und am Laufen zu halten, braucht es die Unterstützung der Brucker Bürger!

Mitglieder zur Unterstützung gesucht

Eine Mitgliedschaft im IG Lichtspielhaus e.V. beträgt 20,00 Euro im Jahr. Als Mitglied ist man im Gestaltungsprogramm eingebunden, bekommt einen Preisnachlass an der Kasse, den Kinobetrieb aktiv unterstützen und Filmwünsche einbringen, so dass es nicht unwahrscheinlich ist, den eigenen Wunschfilm einmal auf großer Leinwand zu sehen!

Kontaktdaten finden Sie im Flyer.

Foto: entnommen bei: www.fv-lichtspielhaus.de

 

,

Schreibe einen Kommentar