AGENDA 21 verleiht Nachhaltigkeitspreis bei der 5. My Science Fair am Gymnasium Olching

Am Gymnasium Olching gibt es viele Möglichkeiten, Wissenschaft zu erleben. Unter dem Titel My Science Fair schlüpfen Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen in die Forscherrolle und machen Wissenschaft zu ihrer Sache. Am 26. Juni 2017 fand die Präsentation der diesjährigen Projekte in der Aula des Gymnasiums statt.

Ein Juroren-Team der AGENDA 21, bestehend aus Julia Traxel und Urte Langer, nahmen die Schüler-Präsentationen mit Fokus auf Nachhaltigkeit unter die Lupe. Bewertet wurden in erster Linie der Vortrag und die Beantwortung der darauffolgenden Fragen. Zweitrangig, aber nicht unbeachtet, blieb die Standpräsentation. Obwohl viele der dargebotenen Präsentationen eines Preise würdig waren, einigten sich die Jurorinnen am Ende auf einen Gewinner:

Siegerinnen: Kathrin Schmid und Victoria Spöttl mit ihrem Projekt Wahrnehmungsgeographie – öffentliche Räume gestalten

 

Das Projekt „Wahrnehmunsgeographie – öffentliche Räume gestalten“ von Kathrin Schmid und Victoria Spöttl gewannen den Nachhaltigkeitspreis 2017. Kathrin und Victoria konzentrierten sich bei ihrem Projekt auf den Marien- und den Kaiserhof in der Hauptstraße. Hierzu machten sie Umfragen bei den Bürgern und anliegenden Geschäftsleute, ermittelten Zufrieden- oder Unzufriedenheit, aber auch Wünsche und besorgten sich Standortpläne im Bauamt. Nach ihrer Auswertung ihrer Analyse erstellten sie ein Modell, das umsetzbare Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigt. Die Jurorinnen, die nicht an naturwissenschaftliche Aspekte gebunden waren, überzeugte hierbei vor allem der soziale Aspekt. Das entstehende Miteinander auf attraktiv gestalteten, öffentlichen Plätzen, das dann wiederum ein Beleben in den anliegenden Geschäften bewirken kann, beinhaltet durchaus auch eine positive, ökonomische Folgewirkung. Ebenso legten Kathrin und Victoria bei der Begrünung Wert auf lebendiges, buntes und essbares Grün in den Beeten, womit auch der dritten Säule des AGENDA 21 Gedankens, der ökologischen, Rechnung getragen wurde.

Obgleich die Jury des Nachhaltigkeitspreises zu Beginn noch nicht wissen konnte, wer den Preis erhalten würde, freute sie sich umso mehr, dieses Projekt mit einem Sonderpreis der AGENDA 21 in Form eines Gutscheins über 50 Euro zu würdigen, einzulösen in der Buchhandlung Haschke.

Urte Langer
AGENDA21 Olching

, , , ,

Schreibe einen Kommentar