Neue Buslinie 832 verbindet Olching, Gröbenzell und Puchheim

Ab 12. Dezember 2016 verbindet die neue Buslinie 832 die Gemeinden Olching, Gröbenzell und Puchheim. Ein Grund mehr für die Bewohner des östlichen Landkreises, einmal das Auto zu Hause zu lassen.

„Gröbenzell steigt um“
Sicher, bequem und schnell alle Ziele in und um Gröbenzell erreichen – auch ohne Auto. Das ist das Ziel des Langzeitprojekts „Gröbenzell steigt um“, das die Gemeinde Gröbenzell vor knapp eineinhalb Jahren gemeinsam mit der lokalen AGENDA 21 begonnen hat. In dem Projekt arbeiten unter anderem die Ortsgruppe vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), der Bund Naturschutz und der Seniorenbeirat der Gemeinde mit.

Ein wichtiger Meilenstein dieser Initiative ist die Bereitstellung der Buslinie: So verbindet ab 12. Dezember 2016 die neue Buslinie 832 Olching, Gröbenzell und Puchheim – zunächst im 40-Minuten-Takt – montags bis freitags jeweils von 6 bis 20 Uhr und samstags von 7 bis 16.30 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten verkehrt die neue MVV-Ruf-Taxi-Linie 8300.

Bus-Verbindung Germering-Puchheim-Gröbenzell soll folgen
Finanziert wird das neue Angebot für den Öffentlichen Personennahverkehr von den drei Kommunen sowie dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit 288.000 Euro im Jahr. Mittelfristig soll gemäß Planung eine Tangential-Bus-Verbindung die Orte Germering (S8), Puchheim (S4) und Gröbenzell (S3) miteinander verbinden.

Eingerichtet wurde die neue Buslinie unter der Federführung der ÖPNV-Stelle des Landratsamtes Fürstenfeldbruck in Zusammenarbeit mit dem MVV. In der Vorbereitungsphase wurde dafür mit den Kommunen Gröbenzell, Puchheim und Olching der Routenplan abgestimmt und entwickelt – in diese Planungen war unter anderem auch die AGENDA 21 Gröbenzell mit einbezogen.

AGENDA 21-Infostand zur neuen Buslinie gut besucht
Die lokale AGENDA 21 hat es sich im Rahmen von „Gröbenzell steigt um“ zur Aufgabe gemacht, die Einführung und den Betrieb der neuen Buslinie nachhaltig zu begleiten und den Gröbenzeller Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen. So informierte die AGENDA 21 Gröbenzell am ersten Advents-Wochenende 26. und 27.11. 2016 die Bürger anlässlich des Weihnachtsmarktes der Katholischen Kirche in Gröbenzell.

„Die Menschen waren sehr interessiert. Das zeigt uns, dass die neue Buslinie gut angenommen werden wird“, freut sich Karin Schwarzbauer, Sprecherin der lokalen AGENDA 21. Auch Bernd Reich, Leiter des Arbeitskreis Verkehr der lokalen AGENDA, ist davon überzeugt, dass die neue Buslinie für viele Bürger nun der Anlass sein könnte, ihr Auto einmal bewusst zu Hause zu lassen und den ÖPNV zu nutzen.

, , , ,

Schreibe einen Kommentar