Agenda 21 Gröbenzell zieht zufrieden Bilanz

Sprecherinnen der Agenda 21 Gröbenzell

v.l.: Karin Schwarzbauer, Andrea Gummert (Sprecherinnen der Agenda 21 Gröbenzell)

„Zukunftsweisende und nachhaltige Lösungsmöglichkeiten für die Gemeinde
Gröbenzell anzustoßen und weiter zu entwickeln, um die Schönheit und Lebensqualität der Gartenstadt zu bewahren.“ Dieses Ziel haben sich Karin Schwarzbauer und Andrea Gummert, die beiden Sprecherinnen der Agenda 21 Gröbenzell auf die Fahnen geschrieben. Am Ende ihrer Amtszeit ziehen sie Bilanz. „Jeder einzelne Arbeitskreis hat äußerst wertvolle Arbeit geleistet. Gemeinsam haben wir viele wertvolle Aktivitäten für Gröbenzell vorangetrieben”, so Karin Schwarzbauer, die auch positive Beispiele hervorhebt wie z.B.:

  • Die Vorreiterrolle von Gröbenzell als erste „Fairtrade Gemeinde” im Landkreis Fürstenfeldbruck
  • Die Podiumsdiskussion „Gröbenzell: zwischen Gartenstadt und Siedlungsdruck“ in Kooperation mit der VHS
  • Ideen zum Gröbenzeller Verkehrskonzept wie auch die Radltour für Neubürger oder die Teilnahme beim “Stadtradeln”
  • Das Projekt „Hochzeits- und Geburtsbäume in Gröbenzell“ bei dem die Bürgerinnen und Bürger ihren Lebensbund oder die Geburt eines Kindes mit der Schenkung eines Baumes unterstreichen können.+
  • Die Stärkung der Öffentlichkeitsarbeit und damit der Wahrnehmung der Agenda 21
  • Weitere Projekte und Erfolge siehe Pressemitteilung

Am 23. Februar 2015 stehen im Rathaus in Gröbenzell die Wahlen für das Sprecher-Team der kommenden 2 Jahre der lokalen Agenda 21-Gruppe an. Man darf jetzt schon auf die Aktivitäten der Agenda 21 Gröbenzell in der kommenden

Quelle: Agenda 21 Gröbenzell

, ,