Interkulturelles Kino: WAR OF ART

Datum/Zeit
Date(s) - 31/07/2019
20:00 - 21:45

Veranstaltungsort
Gröben-Lichtspiele


Liebe Cineasten,
bereits auf dem DOK.Fest München gezeigt WAR OF ART (“Ein vielschichtiger Film über einen ungewöhnlichen Kulturaustausch.“ )
Regie: Tommy Gulliksen;
NOR/D 2019, 101 Min., Farbe, Englisch/Koreanisch mit deutschen Untertiteln 

Was passiert, wenn eine Gruppe internationaler Künstler nach Nordkorea reist, 
um dort Kunst zu schaffen, wie sie das Regime noch nie zuvor gesehen hat? 
Während die Welt am Rande eines Atomkriegs steht, wird eine Gruppe westlicher, 
zeitgenössischer Künstler in das Auge des Sturms – Nordkorea – eingeladen. 
Ziel ist es, mit nordkoreanischen Künstlern in einem Kunstaustauschprojekt 
zusammenzuarbeiten, das neue und anspruchsvolle Kunst in einem Land 
zeigt, in dem abstrakte Kunst verboten ist. Wir beobachten, wie das berüchtigte 
und trostlose Land von dieser Gruppe bunter Charaktere erobert wird. Sie 
kommen auf der Suche nach einem friedlichen Kulturaustausch. Doch das 
Projekt kann sich durchaus in einen Kunstkrieg verwandeln. 
 
Norsk Fjernsyn aus Norwegen und die Berliner Story House Productions haben 
diese einzigartige Geschichte in Koproduktion produziert. Nordkorea gilt als das 
isolierteste Land der Welt. Eine totalitäre Dynastie, in der der Führer Kim Jong-Un 
die Menschen von der Außenwelt fern hält. Politische Aktivisten und ihre Familien 
werden inhaftiert, selbst für die kleinsten rebellischen Aussagen. Wie ist es möglich, 
in einem Regime wie Nordkorea ein echter Künstler zu sein?
 
(Text: Cordula Braun)