Film: “Unser Boden, unser Erbe!

Am Samstag, 24. Oktober 2010 um 15:10 Uhr zeigt das Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck in Zusammenarbeit mit Agenda 21 und Slow Food den neuen Dokumentarfilm “Unser Boden, unser Erbe” von Marc Uhlig.

Der Film zeigt wie wichtig und zugleich extrem bedroht unsere Lebensgrundlage, der Boden, ist. Er liegt direkt vor unserer Haustür und wird deshalb oft nicht weiter beachtet. Dabei ist er das, was uns alle ernährt. Eine dünne erdige Schicht, die für unsere Lebensmittel, für sauberes Wasser und für saubere Luft sorgt.

Bodenfruchtbarkeit betrifft uns alle

Der Mensch aber nutzt Ackerböden, als wären sie unerschöpflich oder ersetzbar. Wer weiß schon, dass unser Planet 2.000 Jahre benötigt, um nur zehn Zentimeter fruchtbare Erde zu schaffen. “Ich frage mich manchmal, warum der Mensch in der Stadt so wenig Existenzängste hat” wundert sich ein Landwirt im Film. “Er ist ja absolut abhängig davon, dass hier etwas wächst”, sagt er und zeigt auf sein Feld.

Leihen wir diesen Bauern also unser Ohr: Was muss sich ändern, damit wir auch unseren Kinder eine lebendige Welt mit gesunden Böden weitergeben können?


Termin:

24. Oktober 2020
15.30 Uhr
Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck
Maisacher Straße 7
82256 Fürstenfeldbruck
Trailer hier …

Kartenreservierung unter www.kino-ffb.de
oder bei der
Tickethotline (in Kooperation mit Kinoheld):
08141 / 3666018
(Mo bis Sa 8 bis 22 Uhr, So 10 bis 20 Uhr)

, , , , ,