Initiative Lieferkettengesetz – Mensch vor Profit

Zusammen mit Nord-Süd-Forum FFB, Bund Naturschutz Kreisgruppe FFB und Gewerkschaft NGG lädt das Eine Welt Zentrum e. V. zur Veranstaltung in den Bürgerpavillon ein.

Die Initiative Lieferkettengesetz listet beispielhaft drei Fälle auf, die die Notwendigkeit einer verbindlichen Regelung drastisch vor Augen führen:

  • In einer KiK-Zulieferfabrik in Pakistan sterben 258 Menschen qualvoll – wegen mangelhaftem Brandschutz.
  • In Brasilien bricht ein Damm bei einer Eisenerz-Mine, 270 Menschen kommen ums Leben und Flüsse und Trinkwasser sind verseucht – obwohl der TÜV Süd Brasilien wenige Monate vorher die Sicherheit des Damms zertifiziert hatte.
  •  Vor einer Platin-Mine in Südafrika werden 34 streikende Arbeiter erschossen – und BASF macht mit dem Betreiber der Mine weiterhin gute Geschäfte.

Dr. Walter Ulbrich (Nord-Süd-Forum Fürstenfeldbruck) und Mustafa Öz (Vorsitzender der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Landesbezirk Bayern) führen in die Thematik ein.

Weitere Informationen sind u.a. hier erhältlich:
https://lieferkettengesetz.de/

Wer eine Petition unterzeichnen möchte, kann das hier tun:
https://lieferkettengesetz.de/aktuelles/

Termin:
Donnerstag, 28.11.219 – 19.00 Uhr
Bürgerpavillon
Heimstättenstraße 24
82256 Fürstenfeldbruck

Ansprechpartner:
Eine Welt Zentrum e. V.
Herbert Markus
Lärchenweg 2
82216 Maisach